Dutch Oven

Der Dutch Oven ist ein schwerer und dickwandiger Gusseisen Topf, den vermutlich die Deutschen oder Niederländischen Siedler in die USA mitgebracht haben.

Dieser Topf wurde auf den Trecks zum kochen, braten und backen verwendet.

Der Dutch Oven wird auf der Glut oder offenem Feuer beheizt. Durch die dicken Wände verteilt sich die Hitze gleichmässig, so dass, je nach Menge der Glut am Boden oder auf dem Deckel, eine perfekte Hitzeverteilung zum backen oder braten besteht.

Den Dutch, kurz DO genannt, bezeichnet man auch gerne als Feuertopf, oder mit dem Kunstwort “Dopf”.

Dadurch dass die Bekanntheit dieses Gerätes in den letzten Jahren massiv zugenommen hat, gibt es auch unzählige Rezepte zum nachkochen, auch viele Grillgewürze die auf den Feuertopf abzielen.

Neben dem klassischen runden Topf, mit oder ohne Füsse, gibt es seit kurzer Zeit auch Kastenformen, ideal zum backen.

Reichhaltiges Zubehör vereinfacht das arbeiten mit dem Dutch.

Dutch Oven bei Amazon.de

Hier finden Sie Feuertöpfe bei Amazon.de

 

Feuertopf Video auf YouTube.de

Mini Dutch Oven

 

Rezept für Puten-Curry-Geschnetzeltes

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Putenbrustfilet
2 Zwiebeln
1 Dose Champignons
1 Liter Fleischbrühe
4 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
5 EL Currypulver
1-2 Becher Schmand
¼ Dose Ananas
Salz
Pfeffer
Paprika
Muskat

Zubereitung

Zwiebeln fein hacken, Ananas klein würfeln.
Fleisch in dünne Streifen schneiden und in Fett anbraten.
Tomatenmark, Zwiebeln und Champignons dazu und kurz anbraten.
Mehl und Curry in der Fleischbrühe anrühren und dazugeben.
Nach dem aufkochen mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, eventuell noch Curry dazu.
15 Minuten köcheln lassen, dann Ananas und Schmand unterrühren.
Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und 10 Minuten weiterköcheln.
Dazu empfiehlt es sich ½ Beutel Reis pro Person zu rechnen.