Kalte Zeit ist Räucherzeit

No Comments Räuchern
Kalte Zeit ist Räucherzeit
5 (100%) 1 vote

Die kalte Zeit ist Räucherzeit, zumindest was das kalträuchern angeht.

Warum ? Ganz einfach, beim kalträuchern sollte man nicht über 15°C Rauchraumtemperatur kommen, da sonst Fette flüssig werden

und Eiweis im Räuchergut kaputt geht. Aus diesem Grunde macht ein Funkthermometer Sinn.

Mein Lieblingsräuchergut zur Räucherzeit ist Käse, und das in verschiedenen Sorten.

Egal ob Adamer, Gouda, Camembert, Emmentaler oder Mozzarella, Feta und Harzer Roller.

Jede Sorte bekommt seinen Rauch ab.

Eine ideale Zeitspanne um zu räuchern sind 4 Stunden. Das hält fast jeder Kaltraucherzeuger aus ohne nachbefüllt zu werden.

Der Kaltraucherzeuger ist eine Art Schnecke aus einem feinen Maschendraht, worin das Räuchermehl gegeben und an einer Stelle angezündet wird.

So kriecht dann die Glut rundherum und gibt dabei den feinen Rauch ab.

Wenn nach ca. 4 Stunden das Räuchermehl abgebrannt ist, vakuumiere ich die Käse Stücke portionsweise, und lasse sie noch mindestens 1 Woche

im Kühlschrank, damit sich das Raucharoma noch weiter entfalten kann.

Probiert es doch einfach mal aus denn es ist Räucherzeit 🙂

 

geräucherter Käse  verschiedene Käsesorten zum räuchern  Räucherzeit

 

Kalte Zeit ist Räucherzeit, Zubehör zum Räuchern bei Amazon.de

Kommentar verfassen

Kategorien

Beitrags-Kategorien

Neueste Kommentare